Mit dem eBike oder Unplugged

Der Wörthersee lädt zu Touren auf allen Fahrrädern.

Wenngleich im Radurlaub der fahrbare Untersatz auf zwei Rädern im Fokus steht, bietet der Wörthersee darüber hinaus jede Menge. Vor allem Radfahrer mit hohen Qualitätsansprüchen fühlen sich hier so richtig wohl. Ob hochwertige Hotels und Pensionen, ausgezeichnete Gourmetrestaurants, Shoppingmöglichkeiten oder gemütliche Drinks in einem der Beach Clubs. Wenn es ein bisschen mehr als nur Radfahren sein darf, bist du am wohl türkisesten See Österreichs genau richtig.

Vom Wörthersee Rundweg aus stehen dir Touren nach Lust und Laune in unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden zur Auswahl.

Zugleich bietet die Region auch jede Menge Abwechslung. Auch wenn traditionelle Kärntner Spezialitäten aus Küche und Keller kennenlernen willst, ist der Wörthersee der ideale Startpunkt für Entdeckungstouren. Idealerweise solltest du hier südlich des Wörthersees oder entlang der Ossiacher Tauern radeln. Auf den Punkt gebracht sind es Orte wie Velden/Schiefling, Moosburg, Techelsberg, Köstenberg oder Keutschach, die mit vielen charmanten Bauernhöfen und Buschenschenken aufwarten.


Wörthersee eBike Days

5. bis 12. Mai 2019, Pörtschach

eBike Days Woerthersee Logo vor Bild mit Radfahrern und dem Woerthersee

Gleich die ersten Wörthersee eBike Days versprechen jede Menge Abwechslung auf zwei Rädern. Ob ausgedehnte Touren bis nach Italien oder gemütliche Entdeckungsfahrten in der Region. Entsprechend der Bedürfnisse der eBiker bleibt kein Wunsch offen.

Sechs Tage mit sechs verschiedenen geführten Touren. Überdies top gewartete Leih-eBikes und organisierte Transfers. Kurzum brauchst du nur noch eines der attraktiven Packages bei unseren Hotelpartnern buchen.

Natürlich kannst du einzelne Touren auch separat buchen. Hier findest du das gesamte Programm zum Blättern.


Ankommen, ausleihen, losfahren

Alle Radverleihe rund um den Wörthersee

Velden

Schiefling

Techelsberg

  • TrauDi Shop Cafe (Tel.: +43676 4939986)

Pörtschach

Moosburg

  • Radldoktor Lanzinger (Tel.: +43650 5002470)

Krumpendorf

  • Fahrradverleih beim Parkbad (Tel.: +43676 4020284)

Maria Wörth/Reifnitz

Keutschach am See

Flexibilität mit Kärnten rent e bike

Mit Kärnten rent e bike findest du eine einzigartig flexibles und flächendeckendes Netz an Leihfahrrädern. Ob E-Bike, Kinderräder, Mountainbikes oder Tourenräder. Zahlreiche Tourismusinformationen und weitere Partner sind kärntenweit Verleihstellen bei denen sowohl eine Miete als auch eine Rückgabe möglich ist. Inzwischen können die Räder bequem online gebucht und vor Ort ausgeliehen werden.

Zahlreiche Radverleihe und Radservices bieten eine Vielzahl an Fahrradtypen, Fachberatungen und Fahrradservices.
Wenn du ganz spezielle Anliegen oder Wünsche hast informieren dich die Tourismusinformationen gerne über geeignete Servicepartner.


Drauradweg

Ein Seitensprung, den du nicht bereust

Mit seinen 510 Kilometern Länge und zahlreichen Auszeichnungen darf der Drauradweg bei keinem Langstreckenradler auf der Bucketlist fehlen. Zwischen Ursprung der Drau am Toblacher Feld in Italien und der Flussmündung im schwarzen Meer liegt das Herzstück des Radweges in Kärnten. Ehe du etwas versäumst, solltest du auf Etappe 4 unbedingt einen Abstecher zum Wörthersee einplanen. Dazu folgst du ab Föderlach der Beschilderung bis nach Velden am Wörthersee. Angekommen, erwarten dich entspannte Cafés und Bars im pulsierenden Ort am Westufer des türkisblauen Sees. Obendrein kannst du von hier aus die 40 Kilometer lange Seeschleife ergänzen. Infolgedessen entdeckst du dnn alle weiteren Orte und Plätze am größten See Kärntens.

Der vielfach ausgezeichnete Drauradweg durch Kärnten.

Services rund um den Drauradweg

Ob etappenweise oder am Stück. Auf jeden Fall stehen dir jede Menge Services rund um das Thema Transport und Reisegepäck zur Verfügung. Mit der Initiative der Drauradweg Wirte wird entlang des beliebten Fernradweges auch für Zwischenstopps gesorgt, die den Ansprüchen der Pedalritter entsprechen.

Tageserlebnis ab Wörthersee

Wenn du einen Teilabschnitt des Drauradweges als Tagesetappe planst, haben wir eine gute Empfehlung für dich. Mit der sehr fahrradfreundlichen S-Bahn Kärnten (Linie S1) geht es von einem beliebigen Bahnhof am Nordufer des Wörthersees nach Spittal an der Drau. Von dort steht einer entspannten Tagestour zurück – mit einem ausgedehnten Stop in der Draustadt Villach – nichts mehr im Wege. Hier empfehlen wir dir den Radbutler – einer kostenlosen, bewachten Abstellmöglichkeit und Servicestelle direkt am Drauradweg in Villach. So kannst du einen unbeschwerten Stadtbummel unternehmen. Von Villach aus besteht übrigens auch die Möglichkeit, mit dem Drauschiff bis nach Föderlach zurück in die Nähe des Wörthersees zu gelangen. Mit der Kärnten Card ist der Linienverkehr am Drauschiff kostenlos.


Alpe Adria Radweg

Am Ciclovia Alpe-Adria durch das Kanaltal in den Süden

Der Ciclovia Alpe-Adria führt von Salzburg durch Kärnten in den italienischen Küstenort Grado. Vom Wörthersee aus empfiehlt es sich im Bereich Villach in den Radweg einzusteigen. Durch das Bergsturzgebiet „Schütt“ gelangst du in den italienischen Grenzort Tarvisio. Von dort führt die zweispurige Strecke entlang der aufgelassenen Bahnstrecke – durch Tunnel und über Brücken – durch das Kanaltal. Am Ausgang des Tales befindet sich das Städtchen Venzone. Die mittelalterliche Stadt verzaubert mit ihrem einzigartigen Flair. Außerdem wird sie als „Stadt des Lavendel“ bezeichnet. Warum musst du schon selbst entdecken.

Auf der Etappe Richtung Udine gilt es noch die Städtchen Gemona und Osoppo zu besichtigen. In Udine selbst solltest du gleich ein bisschen mehr Zeit einplanen, sofern du an Kunst, Kultur und Geschichte interessiert sein. Über das Hinterland von Udine geht es schließlich über die – einst im römischen Reich bedeutende Stadt Aquileia – in die Lagunen von Grado. Am exzellenten Radweg wird die Fahrt auf die Halbinsel zum Genuss. Angekommen im wohl malerischsten und charmantesten Städtchen der oberen Adria steht dann eine richtige Belohnung in Form von frischem Fisch und Vino am Programm.

Jede Menge Hotspots für Radfans im Alpe-Adria Raum findest du hier. Diese Zielpunkte, Berge und Pässe erfreuen sich vor allem bei Rennradfahrern großer Beliebtheit. Damit verbunden ist teilweise auch die Schwierigkeit der Touren. Bitte beachte, dass steile Anstiege mit eBikes heute keine große Herausforderung mehr darstellen. Nichts desto trotz eigenen sich viele Abfahrten dann nur für gut trainierte Radfahrer.

Der Alpe Adria Radweg von Salzburg nach Grado.

Perfekt organisiert an die Adria und zurück

Entlang des Ciclovia Alpe Adria findest du einige Reiseveranstalter, die ihr Angebot perfekt auf den Fernradweg abgestimmt haben. Somit bleibt für dich nur mehr der Genuss des Radfahrens übrig. Ob Organisation, Gepäcktransport, Unterkünfte und vor allem einen garantierten Rücktransport. Darum kümmern sich die professionellen Partner.

Rückfahrt mit dem Zug

Neben dem sehr radfreundlichen S-Bahn Netz der ÖBB in Kärnten, entwickelt sich das Angebot bei den italienischen Bahnen auch ständig weiter. Die MICOTRA-Bahn startet in Triest und verbindet einige Städte in Friaul Julisch-Venetien mit Kärnten.


Kärnten Seen-Schleife

Etappenweise die schönsten Seen des Südens entdecken.

Eine weitere ganz besondere Radtour ist die 340 Kilometer lange Kärnten Seen-Schleife. Ob mit e-Bike, Tourenrad oder Mountainbike. Hier erlebst du das Beste, das der Süden Österreisch zu bieten hat. Anders ausgedrückt radelst du in sieben Etappen an den schönsten Seen Kärntens vorbei. Während Sommermonate verleiten diese zu regelmäßigen Stopps. Auf jeden Fall lohnt sich dann ein Sprung in das angenehm warme Nass.

Darstellung der 340km langen Kärnten Seen Schleife.

Wo du in die Tour einsteigst ist natürlich ganz dir überlassen. Wir empfehlen einen Start im Mittelpunkt Kärntens – direkt am Drauradweg in Villach. Von dort aus führt die 1. Etappe um den Ossiacher See und weiter durch das Gegendtal über Radenthein zum Millstättersee. Bei der 2. Etappe bist du dann auf die Mithilfe der Weissensee-Schifffahrt angewiesen. Diese erreicht man nach einem recht langen Anstieg nach Stockenboi. Am Weissensee angekommen wird man aber dafür mit nahezu unberührter Natur und einer romantischen Schifffahrt belohnt. Durch das Gitschtal und den Gailtal Radweg führt die Etappe 3 schließlich zum Presseggersee.

Die 4. Etappe bringt dich dann wieder in die Nähe des Ausgangspunktes zum Faaker See. Dieser stimmt dich dann mit seinem türkisen Wasser auf seinen farbgleichen großen Bruder – den Wörthersee ein, den du innerhalb der Etappe 5 am Nordufer entlang radelst, bevor du die Landeshauptstadt Klagenfurt erreichst. Nach einem kurzen kulturellen Intermezzo ist das Etappenziel am Klopeiner See erreicht. Die Vorletzte Etappe 6 führt dich von dort aus durch das Keutschacher Seental erneut zum Wörthersee nach Velden. Bevor du hier die Schlussetappe zurück nach Villach antrittst, belohnst du dich im pulsierenden Örtchen Velden bei einem entspannten Drink im Sonnenuntergang.